Background Image

Heftarchiv – Autoren

Zhenglong, Zhang

wurde 1947 in dem Dorf Caohekou bei Benxi, Provinz Liaoning, als Sohn eines Eisenbahners geboren. 1968 wurde er, wie alle Angehörigen seiner Generation mit höherer Bildung, zur Umerziehung aufs Land geschickt. Ende 1969 Soldat der Volksbefreiungsarmee. Als sein Buch "Weiß wie Schnee, rot wie Blut" 1989 im Verlag der Befreiungsarmee (Peking) in der Reihe "Reportagen über den revolutionären Kampf in China" erschien, arbeitete er in der Propaganda-Abteilung einer Armee-Einheit des Militärbezirks Shenyang. Heutiger Aufenthaltsort unbekannt. Zhang Zhenglong dokumentiert in dem Buch die Eroberung von Changchun durch die Rote Armee Mao Zedongs während des revolutionären Bürgerkriegs in China. Changchun war von 1932 bis 1945 Hauptstadt von Manzhuguo, dem von den Japanern errichteten Marionettenstaat im Nordosten Chinas (Restauration des chinesischen Kaisertums). (Stand 4/1992)

Siehe auch SINN UND FORM:

  • 4/1992 | Weiß der Schnee, rot das Blut