Background Image

Heftarchiv – Jahrgänge

Recherchierbar sind hier alle Beiträge von heute zurück bis einschließlich 1949.
Bestellbar sind, sofern nicht anders vermerkt, alle Hefte der letzten Jahre bis einschließlich 1992.

  • 1/2013
    Screenshot

    [€ 9.00]  ISBN 978-3-943297-09-6


    Heft 1/2013 enthält:

    Wajsbrot, Cécile
    Über Katastrophen schreiben, S. 5

    "Du bittest mich, Dir das Ende meines Onkels zu schildern, damit Du es desto wahrheitsgetreuer der Nachwelt überliefern kannst. Ich danke Dir; denn (...)

    Anderson, Perry
    Vom Fortschritt zur Katastrophe. Über den historischen Roman, S. 15

    Setz, Clemens J.
    Dem Chaos abgerungene Zusammenhänge. Über Art Spiegelman, S. 30

    Kalka, Joachim
    Die bösen Ärzte. Eine Montage, S. 43

    Wissen Sie nicht, was die erste Pflicht des Mediziners ist? Die erste Pflicht ist es, um Verzeihung zu bitten. Ingmar Bergman, "Wilde (...)

    Grünbein, Durs
    Fischwaren, S. 62

    Meddeb, Abdelwahab
    Diamanten, S. 74

    Bleutge, Nico
    Das Dunkel darüber. Drei Gedichte, S. 82

    Fumaroli, Marc
    Die Fee Elektrizität und ihre Optik, S. 84

    Elektrizität hatte zu Napoleons Zeit eine ähnliche Bedeutung wie das Christentum unter Tiberius. Allmählich zeichnete sich ab, daß diese (...)

    Krautter, Philippe-Emmanuel
    Im vollen Bewußtsein der Gefahren. Gespräch mit Marc Fumaroli, S. 88

    Fermor, Patrick Leigh
    Paradox im Himalaya, S. 99

    Schmölders, Claudia
    Spinnstubengeschichten. Zweihundert Jahre Grimms Märchen, S. 108

    Kommerell, Max
    Märchen und Märchendichtung. Notizen. Mit einer Vorbemerkung von Matthias Weichelt, S. 118

    Meiners, Eibe
    Märchen, S. 121

    Maar, Michael
    Lieblingsstellen. Streifzug durch Martin Mosebachs Romane, S. 127

    Es ist Nicholson Baker, den ich mir bei meinem Streifzug als Cicerone denke. MeinLieblingsbuch von ihm trägt den wortspielerischen Titel "U and I". (...)

    Haas, Eberhard Theodor
    Hundert Jahre "Totem und Tabu", S. 134

    Cziesla, Wolfgang
    Zaunwinde und Geiß, S. 137



  • 2/2013
    Screenshot

    [€ 9.00]  ISBN 978-3-943297-10-2


    Heft 2/2013 enthält:

    Wagner, Nike
    Wagner feiern?, S. 149

    Dieckmann, Friedrich
    Wagner und kein Ende, S. 157

    Lepenies, Wolf
    Royaldemokratie und Gründercharisma. Peter Wapnewski und das Wissenschaftskolleg, S. 166

    Lange, I. M.
    Mein Freund Walter Benjamin. Mit einer Vorbemerkung von Erdmut Wizisla, S. 175

    Vorbemerkung Immer wieder tauchen unbekannte Quellen zu Walter Benjamin auf. In den letzten zehn Jahren gehörten Briefe aus der (...)

    Vitzthum, Wolfgang Graf
    "Schon eure zahl ist frevel". Stefan George und die Demokratie, S. 189

    Mosebach, Martin
    Stefan Georges Religion, S. 199

    Schlaffer, Heinz
    Das Panorama der Irrtümer. Zu Flauberts "Versuchung des heiligen Antonius", S. 212

    Magenau, Jörg
    "Wir versuchen, mit dem Chaos zu leben". Gespräch mit Péter Nádas, S. 219

    Koepsell, Kornelia
    Bei den Schalmeken. Gedichte, S. 233

    Maugham, William Somerset
    Betrachtungen über ein gewisses Buch. Kants "Kritik der Urteilskraft", S. 237

    I.   Pünktlich um fünf vor fünf wurde Professor Kant von seinem Diener Lampe geweckt, und um fünf setzte er sich, angetan mit Pantoffeln, (...)

    Ferentschik, Klaus
    Miniaturen aus Kalininberg & Königsgrad, S. 260

    Jansen, Elmar
    "Seelenverwandtschaft, eine bleibende". Ein etwas anderer Blick auf das Barlach-Theater und die Suhrkamp-Kultur, S. 267

    "Immer noch leichter Nebel – eigentlich gar nicht unsympathisch, … es kann mehr dahinter stecken als man denkt, kann anders kommen als ausgemacht (...)

    Klein, Georg
    Niedersachse auf Zeit. Dankrede zur Verleihung des Niedersächsischen Staatspreises 2012, S. 272

    Kadivar, Pedro
    Landschaften des Exils, S. 274



  • 3/2013
    Screenshot

    [€ 9.00]  ISBN 978-3-943297-12-6


    Heft 3/2013 enthält:

    Kertész, Imre
    Tagebuch 2001-2003, S. 293

    Ritter, Henning
    Freundschaft, S. 315

    Meckel, Christoph
    Naftali Bezem, der Maler, S. 325

    Als ich Naftali Bezem zum erstenmal besuchte, hatte er neun oder zehn Jahre in Basel verbracht, in kaum nachvollziehbarer Weise wie in Verbannung (...)

    Sacks, Oliver
    Erinnerung, sprich, S. 341

    Grethlein, Jonas
    Von Platon zu Avatar. Ästhetische Erfahrung, antik und modern, S. 351

    Bürger, Peter
    "Heillos nach außen gekehrt". Rilkes mimetisches Erleben, S. 362

    Hofmann, Werner
    Meine Wege zu Cassirer. Eine Skizze, S. 371

    Glaßer, Marianne
    Die Farben der Wörter, S. 380

    Thill, Hans
    Gedichte, S. 384

    Böhme, Thomas
    In den Freihäfen des Schlafs. Gedichte, S. 388

    Schmidgall, Renate
    Gedichte, S. 393

    Drawert, Kurt
    Diktatur der Sprache. Sprache der Diktatur. Elf Versuche zu Victor Klemperer, S. 395

    Frahm, Thomas
    "Ein guter Mann, leider gehört er nicht zu uns". Georgi Markovs Exilreportagen über Bulgarien, S. 406

    Am 15. Juni 1969 setzte sich Georgi Markov, erfolgreicher Autor von Romanen, Novellen, Erzählungen, Drehbüchern und Theaterstücken – nicht zu (...)

    Markov, Georgi
    Zwei Erzählreportagen, S. 415

    Aleksic, Dragan
    Claudio Magris in Bela Crkva, S. 428

    Es ist leicht   Claudio Magris, Professor für deutschsprachige Literatur an der Universität Triest und Verfasser mehrerer Essays und Romane, (...)

    Magris, Claudio
    Von der Manie zur Utopie. Zur Eröffnung der Eventi Letterari Monte Verità, S. 433

    Fritz, Thomas
    Kafka im Kino. Michael Hanekes "Das Schloß" im Literaturhaus Leipzig, S. 436



  • 4/2013
    Screenshot

    [€ 9.00]  ISBN 978-3-943297-11-9


    Heft 4/2013 enthält:

    Braun, Volker
    Wilderness, S. 453

    Reif, Adelbert
    "Lukács war bereit, sein Leben für eine Sache hinzugeben". Gespräch mit Ruth Renée Reif und István Eörsi, S. 463

    Tielke, Martin
    Dunkelmann und Lichtgestalt. Carl Schmitt, Johannes Popitz und der Widerstand, S. 484

    Kerski, Basil
    Der Essay als Raum freien Denkens. Gespräch mit Adam Zagajewski und Sebastian Kleinschmidt, S. 508

    BASIL KERSKI: Gedicht und Essay sind in der polnischen Literatur diejenigen Gattungen, die am deutlichsten mit eigener Stimme sprechen. Hier fanden (...)

    Zagajewski, Adam
    Leichte Übertreibung, S. 519

    Jankélévitch, Vladimir
    Musik und Rhetorik, S. 530

    Kleinschmidt, Sebastian
    Ins Offene. Musikalität und Sakralität in den Gedichten Christian Lehnerts, S. 540

    Lehnert, Christian
    Ein Licht, das uns nicht kennt, S. 546

    Joas, Hans
    Theologie unter freiem Himmel. Wie aktuell ist Rudolf Otto?, S. 551

    Meckel, Christoph
    Licht und Zwielicht, S. 560

    Wagner, Jan
    Alles setzt Segel, S. 564

    Fabre, Jean-Henri
    Im Wald des Wissens. Kindheitserinnerungen, S. 569

    Kühn, Johannes
    Grad aufgewacht, S. 576

    Seiler, Lutz
    Die Insel, S. 580

    Grünbein, Durs
    Die Lehre der Photographie, S. 584

    Becker, Jürgen
    Was wir noch wissen. Journal der Augenblicke und Erinnerungen, S. 591

    Die Zeit vergeht, und Jörn wird alt. Er sagt, daß er in diesen Jahren noch einen Roman schreibt, vielleicht auch zwei oder drei, und jeder Roman (...)

    Weichelt, Matthias
    Für den, den's angeht. Zu Peter Handkes Steh- und Gehbüchern, S. 603

    Rinck, Monika
    Hirsche wittern. Birken imitieren Lichtmaschinen. Zur Kultur des Naturgedichts, S. 611

    Mosebach, Martin
    Architektur - Gedächtnis der Menschheit. Vierzig Jahre Hilmer & Sattler und Albrecht, S. 617

    Kleinschmidt, Sebastian
    Logbuch. Letzter Eintrag, S. 621

    Wenn man das Glück hatte, fast dreiundzwanzig Jahre an der Spitze einer Zeitschrift wie "Sinn und Form" zu stehen, auf der Brücke dieses stolzen (...)



  • 5/2013
    Screenshot

    [€ 9.00]  ISBN 978-3-943297-13-3


    Heft 5/2013 enthält:

    Hyvernaud, Georges
    Anonymität, S. 629

    Schoch, Julia
    Literatur als Rache. Vom Auftauchen und Verschwinden des Georges Hyvernaud, S. 636

      I Die Aufmerksamkeit, die einem Schriftsteller zuteil wird, ist nicht nur von seinem literarischen Können abhängig. In beträchtlichem Maße (...)

    Herbert, Zbigniew
    Ein Fels der im Meere wächst und nicht benannt werden will. Gedichte, S. 643

    Tabucchi, Antonio
    Meine Straßenbahnfahrt durch das 20. Jahrhundert, S. 647

    González, Tomás
    Reise an die Küste, S. 657

    Hübner, Anja S. und Schöttker, Detlev
    Der brasilianische Korrespondent. Auf der Suche nach Otto Storch, S. 672

    In einer der Aufzeichnungen über den Begriff der Geschichte, an denen Walter Benjamin bis kurz vor seinem Tod im September 1940 arbeitete, steht (...)

    Storch, Otto
    Briefe an Ernst Jünger 1936-1939. Mit Kommentaren von Detlev Schöttker und Anja S. Hübner, S. 685

    Schock, Ralph
    Ein Exil, das kein Ende nahm. Über David Luschnat, S. 707

    Am 19. November 1934 schickte Joseph Roth einen verzweifelten Bittbrief in die Schweiz. Ein Kollege war in Not: "Lieber Herr Carl Seelig, (...)

    Luschnat, David
    Die Nacht schmilzt wie Wachs. Gedichte, S. 715

    Bulla, Hans Georg
    Die meergrauen Seiten. Gedichte, S. 718

    Augé, Marc
    Alter, Zeit und Gedächtnis, S. 721

    Feßmann, Meike
    Vom Aufbewahren der Erinnerungen. Über Marica Bodrozic, S. 731

    Nadolny, Sten
    "Das Schweigen gehört dazu". Ein Gespräch über das Gespräch mit Florian Welle, S. 739

    Klein, Georg
    Die Melodika, S. 751

    Hartwig, Ina
    Mit dem Kitsch gegen den Kitsch. Über den Vermeidungsartisten Georg Klein, S. 757

    Pietraß, Richard
    Dichter offener Wunden. Grabrede für Rolf Haufs, S. 762



  • 6/2013
    Screenshot

    [€ 9.00]  ISBN 978-3-943297-14-0


    Heft 6/2013 enthält:

    Gasdanow, Gaito
    Schwarze Schwäne, S. 773

    Sosnicki, Dariusz
    Stadt der Selbstmörde. Gedichte, S. 788

    Starobinski, Jean
    "In deinem Nichts hoff' ich das All zu finden." Über Melancholie, S. 791

    Canetti, Elias
    Notizen gegen den Tod, S. 795

    Michon, Pierre
    Der Himmel ist ein sehr großer Mann, S. 812

    Übrigens hatte schon Swedenborg, der eine weitaus größere Seele besaß, uns gelehrt: Der Himmel ist ein sehr großer Mann. Baudelaire   Es (...)

    Lesmian, Boleslaw
    Pfade, die ich als Kind durchlief. Gedichte, S. 826

    Hodjak, Franz
    Die Adern der Blätter. Gedichte, S. 829

    Gebauer, Gunter
    Der versteckte Erzähler. Entwurf einer Theorie in Literatur und Philosophie, S. 831

    Kirsch, Sarah
    Im Spiegel. Poetische Konfession. Mit einer Vorbemerkung von Isabelle Lehn, Sascha Macht und Katja Stopka, S. 848

    Vorbemerkung   »Ich hatte mehrere Leben, die sich voneinander stark unterschieden«, schreibt Sarah Kirsch in ihrer Chronik »Allerlei-Rauh«. Im (...)

    Engdahl, Horace
    Wagner und das Wunderbare, S. 856

    Osten, Manfred
    Das glückliche Ohr. Ein Gespräch über Musik mit Peter Sloterdijk, S. 864

    MANFRED OSTEN: Vielleicht sollten wir mit der Rehabilitierung eines Stiefkinds der europäischen Geistesgeschichte beginnen, mit der Rehabilitierung (...)

    Lian, Yang
    Die Poetik des Raumes. Eine zeitgenössische Antwort auf die Herausforderungen des klassischen chinesischen Gedichts, S. 878

    Jentzsch, Cornelia
    Zwischen gestern und morgen. Der Dichter Yang Lian, S. 887

    Cartarescu, Mircea
    Ein Brunnen im Meer, S. 889

    Schulze, Ingo
    Wenn schon keine Freundschaft oder Liebe, dann wenigstens eine Geschichte! Nachruf auf Klaus Fiedler, S. 891

    Härtling, Peter
    Mein Freund, mein Präsident. Nachruf auf Walter Jens, S. 895